Cicorino rot

Cicorino rot bildet ähnlich dem Chicorée eine fleischige Hauptwurzel. Typisch für die verschiedenen Radicchio sind die braun-roten Blätter mit weissen Rippen, die feste Köpfe bilden und aromatisch-bitter schmecken.

Saison

Verwendung

Cicorino rot wird hauptsächlich frisch zu Salaten oder in verbrauchsfertigen Salatmischungen verwendet. Die Blätter werden vom Blattschopf gelöst, in Streifen geschnitten oder mundgerecht gezupft. Die rote fröhliche Farbe belebt Salatplatten. Fein ist der Cicorino rot auch gedämpft - allerdings verliert er dann die attraktive Farbe.

Gesundheit

Enthält den wertvollen Bitterstoff Intubin. Cicorino rot enthält auch Anthocyane. Den Anthocyanen werden zahlreiche positive Eigenschaften nachgesagt. So soll eine regelmäßige Zufuhr z.B. zu einer Senkung des Serum-Cholesterins führen und antioxidativ wirken. Cicorino rot ist appetit- und verdauungsanregend.

Gut zu wissen

An Wochenmärkten, in Hofläden, aber auch in grossen Läden der Grossverteiler können verschiede Radicchio-Spezialitäten gekauft werden wie Trevisano, Castelfranco usw.

Rezept

Ansprechpartner

Ralph Bötsch

< zurückweiter >