Lauch

Lauch ist ein Zwiebelgewächs. Der untere weisse Teil der Lauchstange ist besonders zart und wohlschmeckend.

Saison

Verwendung

Lauch ist fast das ganze Jahr erhältlich und wird überwiegend frisch vermarktet. Überwinterter, im Frühjahr geernteter Lauch kommt in der noch frischgemüsearmen Zeit auf den Markt. Die ersten Angebote aus neuer Ernte erscheinen im Vorsommer. Es handelt sich dabei um dünnschaftigen Lauch, während für Herbst- und Winterlauch lange, kräftige Schäfte typisch sind. Lauch lässt sich vielseitig verwenden: für Gemüsegerichte gekocht oder gratiniert, für Suppen und Salate sowie zum Würzen von Speisen und Saucen.

 

Gesundheit

Lauch gehört zu den wenigen Gemüsesorten, die es auch im Winter feldfrisch aus der Region zu kaufen gibt. Er enthält Vitamine und Mineralstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis. Die reichlich enthaltenen Ballaststoffe halten den Darm in Schwung. Die Schwefelverbindung Alicin, ist für den typisch zwiebeligen Geruch  des Lauchs verantwortlich. Alicin wirkt antibakteriell und soll sich auch günstig auf die Blutgefässe auswirken, da eine cholesterinsenkende Wirkung festgestellt wurde.

 

Gut zu wissen

Durch das Bleichen der Lauchstangen mittels Anhäufeln gelangt immer mal wieder auch Erde zwischen die Blätter. Man kann diese am besten entfernen, indem man den untersten sauber gebliebenen Teil der Stange abschneidet und den oberen Teil längs aufschneidet. Dann kann man die langen Blattstücke unter fliessendem Wasser reinigen und danach in die gewünschte Grösse zuschneiden.

 

Rezept

 

Ansprechpartner

Erwin Gamper, Stettfurt

< zurückweiter >